Pilot Call 2022: Empirical Social Sciences


Mit einem ersten Pilotcall 2022 möchte der WWTF den neuen Schwerpunkt "Empirische Sozialwissenschaften" erproben. Der Schwerpunkt zielt auf die Förderung empirisch orientierter Sozialwissenschaften ab, um der Beantwortung relevanter gesellschaftlicher Fragen und Herausforderungen zu dienen. Der Schwerpunkt adressiert alle Disziplinen, die im weiten Sinne den Sozialwissenschaften zuzuordnen sind. Das Ziel ist die Stärkung der wissenschaftlichen Grundlagen in den Sozialwissenschaften. Mit den Ergebnissen soll ein Beitrag zur Evidenzorientierung in der gesellschaftlichen Entscheidungsfindung geleistet werden. Deshalb ist auch ein Bezug zu Wien und Österreich bei den zu erforschenden Themen von zentraler Bedeutung. Gleichzeitig soll damit aber auch ein Beitrag zur internationalen Forschung zu diesen Themen geleistet werden, welche auch als Maßstab für die geförderte Forschung hier dienen soll. 

Aktuelle Ausschreibungen


Forschung mit quantitativen Daten

Der WWTF startet mit dem Call „Forschung mit quantitativen Daten“ einem Pilotcall im Themenbereich Empirische Sozialwissenschaften. Der Call richtet sich an Forscher*innen von Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ein Forschungsprojekt (Dauer: 2 bis 4 Jahre) auf der Basis großer Datensätze zu gesellschaftlich relevanten Fragestellungen durchführen wollen.

Für diesen Call werden insgesamt € 3,0 Mio. bereitgestellt. Das Fördervolumen pro Projekt liegt zwischen € 250.000 und € 600.000.

Zusätzliche Fördermöglichkeiten gibt es für „Joint Projects“ zwischen Wissenschaftler*innen aus Wien und Niederösterreich. Details finden Sie in den Ausschreibungsunterlagen und unter wwtf.at/noe.

Dieser Call ist zweistufig:

  • Deadline für Short Proposals: 6. Oktober 2022 - 14 Uhr CET
  • Deadline für Full Proposals (nach Einladung): 15. Februar 2023 - 14 Uhr CET

Am 23. Juni 2022 fand eine Online-Infoveranstaltung zur Ausschreibung statt. Aufgrund der durch die Limitierung unseres Zoom-Accounts auf 100 Teilnehmer:innen war es nicht möglich, dass alle Interessierten teilnehmen konnten. Wir haben daher die Präsentation der Statistik Austria zum Austrian Microdata Center aufgezeichnet. Die präsentierten Informationen des WWTF zum Call finden sich in den detailliertern Unterlagen unten, d.h. die Präsentation des WWTF enthielt keine zusätzlichen Informationen, die über die Unterlagen hinausgehen.

Die Details zur Ausschreibung und zur genauen Themensetzung finden Sie in den untenstehenden Dokumenten.

Kontakt für Auskünfte zum Call: Dr. Michael Strassnig

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern oder zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen