1. Juni 2017

Nationale Hochschul- und FTI-Systeme im Vergleich – die Niederlande

1. Juni: Kohärenz, Diversität, Exzellenz!? Zur Governance des niederländischen Universitäts- und Forschungssystems und was man davon lernen kann

Veranstaltungsort:
Veranstaltungsräume BMWFW
Freyung 3, 2. Stock, 1010 Wien

Veranstaltungstermin:
1. Juni 2017, 14:00-16:00 Uhr

Veranstaltungsdetails:

Keynote: Sijbolt Noorda: Can national systems of Higher Education and Research learn from each other? (Vortrag in englischer Sprache)

Programm:

  • Begrüßung Barbara Weitgruber (Leiterin der Sektion Forschung, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft)
  • Keynote Sijbolt Noorda (President Magna Charta Observatory, Bologna, Former President Universiteit van Amsterdam and the Dutch Research Universities Association)
  • Podiumsdiskussion (in deutscher Sprache): Sijbolt Noorda, Helga Nowotny (Vorsitzende ERA Council Forum Austria, Rat für Forschung und Technologieentwicklung), Elmar Pichl (Leiter der Sektion Hochschulen, BMWFW), Oliver Vitouch (Präsident der österreichischen Universitätenkonferenz, Rektor der Universität Klagenfurt); Moderation: Michael Stampfer (WWTF)
  • Get together (ca. ab 16:00 Uhr)

 

Um Anmeldung wird gebeten: office@fteval.at

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe, die das österreichische Hochschul- und Innovationssystem mit jenen anderer Länder vergleicht. Beginnend mit Herbst 2010 waren die Schweiz, Deutschland, Frankreich, Katalonien, Schweden, Dänemark, Großbritannien und Singapur bisher Gegenstand hochrangiger Präsentationen. Die Reihe wird von der Plattform Forschungs- und Technologiepolitikevaluierung (fteval) in Kooperation mit dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) und dem Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF ) veranstaltet.

Download:
Flyer NL-Event [PDF, 2.03 MB]

« zurück

Diese Seite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Details finden Sie hier.