Im Gegensatz zu den vielen nationalen Forschungsförderern setzt der WWTF ein Call- / Jurysystem für die Auswahl der geförderten Projekte ein. Das heißt, für einen Call wird ein bestimmtes Budget gewidmet, das auch bei weiteren, im Prinzip förderwürdigen Projekten nicht überschritten werden kann. Die inhaltliche Entscheidungsfindung erfolgt ausschließlich durch eine internationale Jury. Diese wird mit Hilfe der WWTF Gremien, insbesondere dem Kuratorium, für jeden Call an den Call-Inhalt angepasst und speziell zusammengestellt. Bei den Mitgliedern des Panels handelt es sich ausschließlich um internationale ExpertInnen aus den für den Call relevanten Themengebieten.

Die Mitglieder der Call-Jury kommen weitgehend aus dem akademischen Bereich, können aber auch bei Calls, die in angewandte Gebiete gehen, Personen aus der Industrieforschung involvieren. Der WWTF legt auf die hohe wissenschaftliche Reputation der Mitglieder der Call-Jurys Wert. Die Call-Jurys haben die volle Autorität, die inhaltliche Bewertung der Projekte vorzunehmen und daraus Förderempfehlungen an die WWTF-Gremien auszusprechen. Die eingeholten Fachgutachten unterstützen die Jury in der Entscheidungsfindung, diese ist aber nicht an die von den Gutachter/innen vorgenommen Einzelbewertung gebunden.   

 

« zurück

Diese Seite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Details finden Sie hier.