23. August 2021

Humanistisch in die neuen Zeiten.

Wintersemester-Programm der Kooperationsreihe von VHS Urania und WWTF.

Drei spannende Workshops zu konkreten Anwendungsfeldern des Digitalen Humanismus erwarten Sie im Wintersemester unserer Kooperationsreihe mit der VHS Urania. Mit Workshops von Erich Prem, Albert Rafetseder und Christian Löw, sowie Peter Knees zu Themen des digitalen Alltags, der Liebe und der Musik im Zeitalter des Digitalen Humanismus.

Softwarenutzung akzeptieren, bevor Sie den Motor starten?“ Digitaler Humanismus & die Dinge des Alltags

18.10.2021 18:00 – 19:30

Immer mehr Maschinen werden von Software gesteuert. Sie übertragen Daten an Firmenserver und verlangen, unsere Zustimmung. Das Auto ist keine Ausnahme. Wie weit verändert die Digitalisierung unser Verhältnis zu Dingen des Alltags. Wer soll welche Rechte haben? Eine Betrachtung digital gesteuerter Gegenstände aus der Perspektive des digitalen Humanismus.

Dr. tech. Dr. phil. Erich Prem ist Chefstratege und Geschäftsführer von eutema und Lektor der TU Wien. Erich Prem war Gastforscher am AI Lab des MIT in den USA. Er ist diplomierter Wirtschaftstechniker und arbeitet wissenschaftlich in den Gebieten Digitaler Humanismus, künstliche Intelligenz, Forschungspolitik, Innovationsforschung und Wissenschaftstheorie.

Zur Anmeldung bitte hier entlang: https://www.vhs.at/de/k/287578820

Breaking up with Online Dating - Digitaler Humanismus & die Liebe

17.11.2021 19:30 – 21:00

Online Dating Tools — geliefert, aber auch so bestellt? Welche Gestalt, welches Ziel kann der Digitale Humanismus solchen technokratischen “Lösungen” geben, welche die menschliche Intimität betreffen? Wir nähern uns dem Phänomen Online Dating aus der Sicht derer an, die die dazugehörigen Tools bauen. Wie werden diese so, wie sie sind? Wie können sie anders und besser werden? 

Albert Rafetseder studierte Elektronik (FH Technikum Wien) und Informatik (Universität Wien). Er forscht und lehrt im Bereich Computernetze und Communitys, mit sowohl technisch-wissenschaftlichem als auch interdisziplinärem Zugang zum Thema Technikgestaltung.

Christian Löw ist Medieninformatiker und forscht und lehrt an der Fakultät für Informatik der Universität Wien. Seine Forschung dreht sich um die Gestaltung sozialer Technologie bzw. das Wechselspiel von Technologie und sozialen Prozessen.

Zur Anmeldung bitte hier entlang: https://www.vhs.at/de/k/287578738

Please don't stop the music! Digitaler Humanismus & die Musik

11.1.2022 19:30 bis 21:00

Musikstreamingplattformen haben die Art und Weise wie wir Musik hören nachhaltig verändert. Ich bespreche, was das für Konsumenten, Produzenten und die Musikindustrie bedeutet und wie Musikempfehlungssysteme funktionieren. Im Rahmen des Digitalen Humanismus diskutieren wir, wer von diesen Entwicklungen profitiert und welche Auswirkungen kritisch gesehen werden könnten.

Peter Knees ist Informatiker und forscht und lehrt an der Technischen Universität Wien zu den Themen Music Information Retrieval und Empfehlungssysteme. Er unterstützt aktiv die Initiative für einen Digitalen Humanismus der Fakultät für Informatik.

Zur Anmeldung bitte hier entlang: https://www.vhs.at/de/k/287578747

Wir freuen uns auf Sie!

 

Weitere Informationen zum Digitalen Humanismus finden Sie hier:

https://www.wwtf.at/digital_humanism/

Hier gehts zu den von uns geförderetn Proejekten im Bereich des Digitalen Humanismus:

https://www.wwtf.at/programmes/information_communication/#ICT20

Unterschreiben Sie das Wiener Manifest zu Digitalem Humanismus:

https://dighum.ec.tuwien.ac.at/dighum-manifesto/

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Details finden Sie hier.