UIP 2010UIP10-MUW

Ultrazentrifuge mit Rotor-Set


Institution:
Medical University of Vienna
Projekttitel:
Ultrazentrifuge mit Rotor-Set
Status:
Abgeschlossen ( – ) 0 Monate
Fördersumme:
€ 56.481

Kurzzusammenfassung:

Mehr als 25% der Menschen leiden an IgE-assoziierten Allergien. Neben der allergischen Rhinitis, Konjunktivitis und Dermatitis können auch schwere Organerkrankungen, wie etwa allergisches Asthma oder lebensbedrohliche Anaphylaxien, auftreten. Während der letzten 20 Jahre wurden an der Medizinischen Universität Wien wichtige Beiträge zur Aufklärung der molekularen Strukturen der krankheitsauslösenden Allergene geleistet. Die Verfügbarkeit von molekular charakterisierten, krank-heitsauslösenden Allergenen hat für ForscherInnen-gruppen der MUW molekulare, zelluläre und klinische Ansätze für die Diagnose, die Behandlung und die Vorbeugung IgE-assoziierter Allergien geschaffen. Die diesbezüglichen wissenschaftlichen Arbei-ten finden zurzeit in einem sehr erfolgreichen Sonderforschungsbereich des FWF statt, weiters wurde die Allergieforschung zu einem der Forschungsschwerpunkte an der MUW auserkoren.

Die Ultrazentrifuge dient dazu, einen wichtigen Teilbereich der Forschungen im Rahmen des Allergie-SFB entscheidend weiterzuentwickeln. Eine eigene, dem Stand der Technik entsprechende Ultrazentrifuge erleichtert und beschleunigt die zukünftigen Forschungen auf dem Gebiet der Mikropartikelfunktion ganz entscheidend und stärkt somit die international Konkurrenzfähigkeit der Allergieforschung am Standort Wien.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern oder zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen