Covid-19 Rapid Response 2020EI-COV20-031

Entwicklung sensitiver und skalierbarer Screening-Assays zur Überwachung von COVID-19-Infektionen im Populationsmaßstab


Principal Investigator:
Projekttitel:
Entwicklung sensitiver und skalierbarer Screening-Assays zur Überwachung von COVID-19-Infektionen im Populationsmaßstab
Status:
Abgeschlossen (01.04.2020 – 31.03.2021) 12 Monate
Fördersumme:
€ 50.000

 
Kurzzusammenfassung:

Es besteht ein breiter Konsens darüber, dass die Eindämmung der COVID-19 Pandemie nur durch eine massive Ausweitung von Virustests erreicht werden kann, was sich in den meisten Ländern, einschließlich Österreich, als großer Engpass herausstellt. Neben bereits aufkommenden serologischen Tests, mit denen eine SARS-CoV-2 Infektion erst nach Tagen nachgewiesen werden kann, sind skalierbare Assays zur Früherkennung viraler RNA entscheidend für den Erfolg solcher Screening-Programme. In enger Zusammenarbeit mit der Wiener COVID-19-Diagnostikinitiative (VCDI) und klinischen Partnern am Sozialmedizinischen Zentrum Süd (KFJ/KAV) werden zur Detektion des SARS-CoV-2-Virus in Sputum- und Tupferproben innovative Assays entwickelt, mit denen der erreichbare Probendurchsatz in Virus-Screening-Programmen massiv gesteigert werden könnte. Ziel dieses Projekts ist es, diese Technologien so schnell wie möglich zu etablieren, um sie zur Bekämpfung der aktuellen COVID-19-Pandemie einsetzen zu können.

 

Booklet
COVID - 19 Projekte

Vortragsreihe
"Wien erforscht Corona" 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern oder zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen