COVID-19 Rapid Response


In Zeiten der weltweiten Corona-Krise ist die Wissenschaft hochaktiv: Sie hilft dabei, medizinische Tests, Therapien und Impfungen zu entwickeln, Prognosen über den weiteren Verlauf der Pandemie zu erstellen, und mit den gesellschaftlichen Folgen umzugehen. Um rasch auf die Herausforderungen der Krise reagieren zu können und forschungsrelevante Daten zeitnah zu erheben, hat der WWTF innerhalb von nur einer Woche die „COVID-19 Rapid Response Förderung“ ins Leben gerufen, dotiert aus Mitteln des privat-gemeinnützigen WWTF sowie zwei privaten Akteuren. Aus allen Einreichungen wurden 24 Forschungsprojekte (max. € 50.000 pro Projekt) aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen gefördert.

Kontakt: Dr. Michael Stampfer

Ohne sich lange vorher anzukündigen hat COVID-19 Europa Anfang März 2020 voll erfasst. Zur Bewältigung der Krise braucht eswissenschaftliche Expertise in einem noch nie gekannten Ausmaß, um evidenzbasiert handeln zu können. In einer sehr dynamischen Entwicklung müssen die Daten auch schnell erhoben werden.  Der WWTF Rapid Response Call hat darauf abgezielt, die Sammlung von Corona-relevanten Daten am Gipfel der Krise rasch zu ermöglichen. 

Wir danken auch zwei privaten Sponsoren (einer davon ist die MEGA Bildungsstiftung), die uns bei der Finanzierung der Projekte unterstützt haben. Wir danken auch der Stadt Wien, die über die Matching Funds die privaten Beiträge verdoppelt hat. 

Vergabesumme: € 1.058.321,65 
Einreichzahlen: 40 Anträge wurden eingereicht
Vergabemodus: Aufgrund der Dringlichkeit, musste der Vergabeprozess rasch abgewickelt werden, bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der Qualitätsstandards in der Auswahl. zuerst gab es einen internen Ausawalhprozess durch die Rektorate der Universitäten sowie die Leitungen von Forschungsinstitutionen in Wien. Danach wurden die Einreichungen von der Call-Jury bewertet und eine Entscheidung über die Förderung in einem Online Meeting getroffen.  
Jurysitzung: 20. März 2020

Corona Booklet Reflexion aller Fördernehmer*innenOnline lesen

Ansprechperson: Dr. Michael Stampfer

  • Thomas Dorner | Medizinische Universität Wien
  • Irene Fialka | iNiTS
  • Klemens Himpele | WWTF Kuratorium & Stadt Wien
  • Helga Nowotny | ERA Council Forum Austria & RFTE
  • Fritz Ohler | ehem. technopolis
  • Rudolf Winter-Ebmer | JKU Linz
 

Geförderte Vorhaben

Booklet
COVID - 19 Projekte

Vortragsreihe
"Wien erforscht Corona" 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern oder zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen