Principal Investigator:
Kerstin Tiefenbacher Personal webpage
Institution:
University of Vienna Webpage
Projekttitel:
FEMAC - Career Development Programme for Female Academics Project Webpage
Status:
Laufend (01.10.2017 – 30.09.2019) 24 Monate

 
Kurzzusammenfassung:

FEMAC ist ein 3-semestriges Karriereentwicklungsprogramm für Postdoktorandinnen und Habilitandinnen an der Universität Wien. Der wachsenden Internationalisierung der Wissenschaft entsprechend, wird FEMAC in englischer Sprache abgehalten. Das Programm beruht auf der Verknüpfung unterschiedlicher Karriereentwicklungsinstrumente: Während in den interdisziplinären, berufsbegleitenden Gruppencoachings der Transfer von strategischem und strukturellem Wissen zur Hochschullandschaft ermöglicht wird, fokussiert das Trainings-Format auf den Ausbau persönlicher Kompetenzen in den Bereichen Kommunikation, Verhandlungstechniken, Leadership, Statusverhalten und Geschlecht. Zusätzlich können die Teilnehmerinnen in Einzelcoachings individuelle Karrierestrategien. Bei den unterschiedlichen Formaten wird besonderer Wert auf die Etablierung eines Peer-Netzwerkes gelegt. Die Erfahrungen aus dem 1. Durchgang von FEMAC und die Ergebnisse einer internen Evaluation sind in das neue Programmkonzept integriert worden. Das Networking-Format überarbeitet, sowie ein noch stärkerer Fokus auf die Reflexion von Macht, Status und Geschlecht innerhalb unterschiedlicher Forschungs- und Wissenschaftskulturen gelegt. Die transparente Unterstützung von Wissenschafterinnen in ihren individuellen Karriereverläufen soll nicht nur den Handlungsspielraum einzelner Wissenschafterinnen vergrößern, sondern zur Erhöhung der Karrierechancen von Wissenschafterinnen der Universität Wien und damit zur Geschlechtergerechtigkeit beitragen.

 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Details finden Sie hier.